Bergens Fiskesuppe

Foto: Astrid Hals

Für 6 bis 8 Personen

Zutaten Bouillon:
1 Möhre
½ Zwiebel, geschält und klein geschnitten
¼ Stangensellerie
1 Stange Lauch
10 Pfefferkörner ganz
1,5kg Gräten, Haut und Kopf von weißem Fisch (Dorsch oder Plattfisch)
1,5L Wasser
½ TL Salz

Zutaten Suppe:
4 Möhren
½ Selleriewurzel, geschält und in Stücke geschnitten
2 kleine Lauchstangen, in Scheiben geschnitten
3dl Sahne
oben hergestellte Bouillon
1 EL Essig (7%)
3dl Seterrømme (saure Sahne)
2 Sch. Bacon, in Stücke geschnitten
500g Dorschfilet (evtl. anderes Fischfilet), in Stücke zerteilt
500g Lachsfilet, in Stücke zerteilt
3 EL Mehl
Salz und Pfeffer
eventuell 1 Dose Fiskeboller

Zubereitung Fisch-Bouillon:
Bevor die Bouillon gekocht wird, die Fischreste gut waschen und die Kiemen und Blutreste entfernen.
Das Gemüse, die Pfefferkörner und die Fischsachen in einen Topf geben, kaltes Wasser dazu und vorsichtig aufkochen lassen. Den Schaum, der sich oben bildet abschöpfen. Die Bouillon sollte nicht länger als 20 Minuten köcheln. Kocht man die Bouillon länger, so kann sie bitter werden.
Die fertige Bouillon durch einen Durchschlag/Sieb gießen und mit Salz abschmecken.
Anstelle der Fischbrühe sollte man keinen Fischfond verwenden, weil der eventuell zu salzig sein kann.

Zubereitung Suppe:
Während die Bouillon kocht, die Zutaten für die Suppe vorbereiten.
Das Gemüse in dünne Scheiben oder ½ cm breite Streifen schneiden. Gemüse und die Sahne in die Bouillon geben und aufkochen lassen. Danach die Hitze reduzieren und den Essig mit Rømme oder saurer Sahne untermischen. Zur Suppe geben und gut umrühren.
Etwas Mehl in Wasser glatt rühren und unter ständigem Rühren in die Suppe geben. Die Suppe noch einmal aufkochen und mindestens 5 Minuten kochen lassen. Den Bacon in kleinen Stückchen bei mittlerer Wärme kross braten und beiseite legen.
Den Fisch in Suppenlöffelgröße schneiden und zur Suppe geben. Den Fisch in der Suppe ca. 5 Minuten ziehen lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Die Suppe in großen tiefen Tellern servieren, Bacon drauf und frisches Brot dazu.

Tipp:
Man kann für diese Suppe sehr viele Arten Fisch und Schalentiere verwenden, oder man kann evtl. einige gute Fiskeboller in die Suppe tun.