• landscape-4389957_800.jpg
  • oslo-957396_800.jpg
  • oslo-338255_800.jpg
  • oslo-957743_800.jpg
  • norway-island-2075449_800.jpg
  • oslo-900327_800.jpg
  • lofoten-4827611_800.jpg

Anne Holt und Gabriele Haefs

 Dr. Gabriele Haefs (li.) übersetzt Fragen und Antworten für Anne Holt (re.)

Anne Holt erhielt im Oktober den Radio Bremen Krimipreis 2021 als Auszeichnung für die Klarheit, mit der sie gesellschaftlich brennende Konflikte in ihren Romanen thematisiert: von rechtsradikalen Terroranschlägen über Attentate auf hochrangige PolitikerInnen bis zu Doping und Intrigen in einem mächtigen Sportverband. Der Preis ist mit 2.500 Euro dotiert und zählt seit der Erstvergabe 2001 zu den renommiertesten Krimipreisen in Deutschland.
Nachdem Anne Holt von Radio Bremen geehrt worden war, hat sie für die Regionalgruppe Bremen / Nordwestl. Niedersachsen einen Tag später eine Lesung in der Stadtbibliothek Bremen möglich gemacht. Gemeinsam mit ihrer Übersetzerin Dr. Gabriele Haefs gelang Anne Holt ein kurzweiliger Abend, bei dem sie viel in Norwegisch las und diskutierte und die Zuhörer, etliche der norwegischen Sprache mächtig, regen Anteil nahmen. Gabriele Haefs las aus dem neuen Krimi „Ein Grab für zwei“ auf Deutsch und übersetzte in beide Richtungen...

Peter von Rüden moderierte die Veranstaltung und befragte die Autorin u.a. nach ihren Vorbildern: Das schwedische Autorenpaar Sjövall/Wahlöö habe ihrer Meinung nach mit der Hinwendung zu sozialen Themen ein neues Kapitel des Kriminalromans aufgeschlagen. Obwohl sie mit Ihren Büchern unterhalten und nicht die Welt verändern wolle, können diese beiden durchaus als Vorbilder angesehen werden. Und bei dem in ihrem neuesten Krimi dominierenden Thema Langlauf gebe es keine direkte Verbindung zu Korruption – aber überall, wo viel Geld bewegt werde, dies besonders beim Fußball, seien viele Entscheidungen nicht ohne weiteres nachvollziehbar – so auch nicht die Entscheidung für die WM in Katar.
Die DNF-Mitglieder der Region luden Gäste und Akteure abschließend zu einem kulinarischen Ausklang und Wein ein. Die 3G-Corona-Bedingungen wurden streng kontrolliert und wahrgenommen, die Anzahl der Teilnehmer war deshalb auf 50 begrenzt.

Anne Holt Lesung 02

Renate von Rüden dankt Anne Holt mit einer Flasche Senatswein und typisch Bremer Süßigkeiten.

 

Anne Holt Lesung 03

Anne Holt hat viele Bücher zu signieren

 

Anne Holt Lesung 04

Die Mitglieder der Regionalgruppe haben viele Köstlichkeiten mitgebracht

 

Anne Holt Lesung 05

Im Dialog mit der Autorin auch Mitglieder aus Hannover in Tracht, im Hintergrund der norwegische Konsul in Bremen, Hans-Christian Specht

 

Anne Holt Lesung 06

Nach getaner Arbeit, Gruppenbild mit der RG-Leitung aus Bremen, v.l.n.r.:
Gerd Ahrens, Renate von Rüden, Prof. Dr. Peter von Rüden, Dr. Gabriele Haefs, Anne Holt, Karsten Siemer