• oslo-957743_800.jpg
  • lofoten-4827611_800.jpg
  • oslo-900327_800.jpg
  • landscape-4389957_800.jpg
  • norway-island-2075449_800.jpg
  • oslo-338255_800.jpg
  • oslo-957396_800.jpg

Nordkap Sonnenuntergang

 (c) Pixabay

Nach jahrelangem Streit zwischen der Nordkap-Kommune und der Hotelkette Scandic hat ein Gericht Anfang Juli ein Urteil gefällt: Scandic ist nicht mehr berechtigt, von Touristen am Nordkap Gebühren für den Parkplatz zu erheben. Für Wohnmobile mussten bisher 350 NKr, für Pkws 200 NKr bezahlt werden. Die Nordkap-Kommune wollte das 2020 verbieten, worauf Scandic Hotel AS sie verklagte. Nun muss die Hotelkette auch noch die Prozesskosten von
1 620 458 NKr tragen.
„Das Jedermannsrecht hat gesiegt“ schreibt die Kommune in einer Pressemeldung, „Es ist ein Sieg für den freien Zugang zur norwegischen Natur.“
Allerdings wollen sich die Verantwortlichen bei Scandic bis September noch überlegen, ob sie nicht in Berufung gehen. Sie halten die Kommune nicht für die richtige Stelle, das Jedermannsrecht durchzusetzen – ihrer Meinung nach müsste das der Staat übernehmen.