100 Bakkeid Triff mich im Paradies

Thorkild Aske, ehemals Verhörspezialist der norwegischen Polizei, ist nach privaten Schicksalsschlägen nicht mehr arbeitsfähig und tablettenabhängig. Sein Psychologe und Freund versucht ihm zu helfen, indem er ihm, verbunden mit einer Wette, einen interessanten Job vorschlägt. Eine bekannte Buchautorin sucht ihre verschwundene Tochter und er soll bei der Suche behilflich sein.

Was sich zunächst als einfacher Job anhört, erweist sich schon schnell als regelrechtes Himmelfahrtskommando. Denn er soll den ehemaligen Berater der Autorin, ebenfalls Ex Polizist, ersetzen, der soeben ums Leben gekommen ist. Angeblich von seiner kranken Ehefrau ermordet. Jedoch bei seinen Recherchen findet Aske heraus: nichts ist so, wie es aussieht. Sein Vorgänger wurde nicht von seiner Frau ermordet und auch mit der Tochter stimmt irgendetwas gar nicht. Und welche Rolle spielen die zwei Dorfpolizisten, die bereits mit der Suche nach der Tochter betraut waren, aber ihrer Rolle nicht gerecht wurden? Selbst die Autorin, die ihre Rolle als Mutter niemals annahm, sondern eine Männer verschlingende Pflanze ist, alles scheint falsch zu sein. Auch ihr Ehemann, seiner Frau blindlings ergeben, spielt eine undurchsichtige Rolle. Als Aske selbst nur mit Mühe einem Mordanschlag entkommt, weiß er, er kann niemandem trauen…
Dieser Krimi ist spannend, fast bis zu letzten Seite tastet der Leser im Dunkeln,
wenngleich seine Protagonisten durch ihre psychischen Probleme allesamt jenseits der Normalität liegen und daher die Geschichte manchmal etwas anstrengend zu lesen ist. Interessant für Krimifans.

Heine Bakkeid, Jahrg. 1974, ist in Norwegen renommierter Jugendbuchautor. Nach „Morgen werde ich dich vermissen“, auch an dieser Stelle in der „Norwegischen Bücherwelt besprochen, ist dies sein 2. Krimi um den ehemaligen Polizisten Thorkild Aske.

Rezension: Angelika Steinhäuser

Heine Bakkeid
Triff mich im Paradies
Aus dem Norwegischen von Ursel Allenstein u. Justus Carl
Titel des norwegischen Originals: „ Møt meg i paradis “
Rowohlt Verlag GmbH, Reinbek b. Hamburg 2019, 419 Seiten
ISBN 978 3 499 29057 2
Preis: € 14,99