100 Stokland Norwegens verborgene Geschichte

Mythen, Sagen und Märchen sind die Grundlage für diese außergewöhnliche Darstellung norwegischer Geschichte. Nicht die kalten Aufzählungen von Jahreszahlen bilden hier den Ablauf der Geschichte; sondern eine gefühlvolle, poetische Zusammenfassung der Überlieferungen unserer Vorfahren und deren Auswirkungen auf das Denken und Wirken des Menschen.

Im Kapitel „Mythos“ wird die These aufgestellt, dass in grauen Vorzeiten, als noch die Götter zusammen mit den Menschen auf der Erde weilten, Unschuld und Schönheit herrschte. Mit dem Verfall der Sitten der Götter begann auch der Mensch sein unschuldiges Wesen zu verlieren, er suchte nach Kraft und Stärke, um die vor ihm liegenden Herausforderungen zu bestehen.

Im Kapitel „Saga“ haben die Menschen ihre Konsequenz aus dem Untergang der Götter gezogen. Der „Drache“, der Feuer speiend seine Schätze bewacht, wird zum Bild ihrer Hoffnungslosigkeit. Könige und Helden ziehen in Schlachten um Länder zu erobern. Die erste Begegnung mit dem Christentum verändert die Menschen.

Die „Märchen“ wurden geboren in den Tiefen der Wälder Norwegens; weitererzählt von einfachen Menschen. Im Wesen des Märchens befreit sich der Mensch durch Ehrlichkeit, Mitleid und Hilfsbereitschaft. Der Glaube an solche Märchen, vom Sinn des Christentums berührt, veränderte die Menschen des Nordens und führte letztendlich zu den Ereignissen bei Eidsvoll.

Die Kapitel „Sunniva“, „Olav, der Heilige“, „Maria“ und „Der lange Schlaf“ beschreiben, wie sich diese Überlieferungen in den Handlungen der Menschen bis hin zur Reformation niederschlagen.

Dieses Buch gibt einen ungewöhnlichen Blick auf die Geschichte Norwegens preis. Interessant ist es, wie hier Tatsachen der Geschichte mit den Überlieferungen in Beziehung gebracht werden, wie das eine aus dem anderen resultiert. Das Buch ist durchdrungen von einem tiefen, christlichen Glauben und zeichnet sich durch poetische, phantasievolle Sprache aus. Empfohlen für anspruchsvolle „Norwegen-Kenner“!

Olav Stokland(1919 – 1984) lebte in Trondheim. Er zeichnete Landschaftsbilder und verfasste Erzählungen, Märchen und Gedichte.

Rezension: Angelika Steinhäuser

Olav Stokland
Norwegens verborgene Geschichte
Aus dem Norwegischen von Jörn Mosebekk
Titel des norwegischen Originals: „Av Norges Indre Historie“
Novalis Verlag Neukirchen 2014, 303 Seiten
ISBN 978 3 941664 43 2
Preis: € 21,00