Kvæfjordkake verdens beste

 

„Kvæfjordkake“-„der beste Kuchen der Welt“

Die Kvæfjordkake gilt seit 2002 als norwegischer Nationalkuchen und wird typischerweise am 17. Mai, dem norwegischen Nationalfeiertag, serviert.

Fyrstekake

 

Fyrstekake – Fürstenkuchen

Es heißt, dieser Kuchen stamme ursprünglich aus Österreich und wäre mit wandernden Handwerksgesellen, die sich in Norwegen niederließen, hier ins Land gekommen. Im Laufe der Zeit ist er zu dem Fürstenkuchen geworden, den wir alle kennen und lieben und der seinen festen Platz auf der Kaffeetafel hat, auch zu Weihnachten.

Pavlova

 

Pavlova Festtagskuchen

Ein himmlisch guter Festtagskuchen mit Baiser-Boden, Vanillecreme und frischen Beeren.

Frische Beeren garnieren diese köstliche Pavlova, die nicht nur zum Anbeißen aussieht. Eure Gäste dürfen sich über einen lockeren Boden aus Baiser freuen, den ihr mit geschlagener Sahne und den Früchten füllt. Besonders lecker ist die Torte mit einer zusätzlichen Schicht Vanillecreme dazwischen. Ein paar Blätter frische Minze sorgen für ein würziges Aroma.

17. mai kake

(c) Miss Dahl

17.mai-kake – Torte zum Nationalfeiertag

Es gibt unzählig viele Variationsrezepte von der 17. Mai-Torte, jede Hausfrau nimmt ihr Lieblingsrezept. Wichtig ist nur, dass die Torte, egal ob rund oder eckig, in den norwegischen Farben "i rødt, hvitt og blått" garniert wird.

Möhrenkuchen

(c) Uta Kempf

Gulrotkake – norwegischer Möhrenkuchen

Den Gulrotkake findet man in Norwegen „an jeder Ecke“ in tausend verschiedenen Variationen. Den besten haben wir „hjemmelaged“ in Kråkeslottet, einem Kultur-Café auf der Insel Senja, gegessen. Dieser hier kommt dem Geschmack sehr nahe.

Bladkrans

 

Bladkrans - Hefekranzkuchen (Carsten Böckmann)

Der Hefekranzkuchen wird gerne auch sehr spät abends, am besten warm zu Kaffee gereicht.