• Oppdal_800.jpg
  • Kristiansand_800.jpg
  • Rondanemassiv_800.jpg
  • Gjevilvatnet_800.jpg

Liebe Norwegenfreundinnen, liebe Norwegenfreunde,
die diesjährige Mitgliederversammlung findet wieder in Baunatal, in der Nähe von Kassel statt. Entsprechend § 8 der Satzung der Deutsch-Norwegischen Freundschaftsgesellschaft e.V. laden wir daher ein zur Mitgliederversammlung am:

Samstag, 16.11.2019, 13.00 Uhr
Kongress- und Tagungszentrum Stadthalle Baunatal
Marktplatz 14, 34225 Baunatal
(Navigationssystem: Friedrich-Ebert-Allee 1)

Die Mitgliederversammlung ist mit einfacher Mehrheit der stimmberechtigten Mitglieder beschlussfähig.
Bei Redaktionsschluss lagen bis auf den Antrag zur Satzungsänderung seitens des Vorstandes keine weiteren Anträge zur Mitgliederversammlung vor. Bitte vergessen Sie nicht Ihren Mitgliedsausweis. Zur zeitlichen Orientierung: Die letzte Mitgliederversammlung 2017 endete gegen ca. 16.00 Uhr. Aus organisatorischen Gründen wird um Anmeldung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Tel. 0911 38 45 36 75 gebeten.

Nach 24 Jahren als 1. Vorsitzender kandidiert Franz Thönnes aus persönlichen Gründen nicht erneut für diese Aufgabe. Bislang liegt die Kandidatur von Peter von Rüden aus dem Leitungsteam der DNF Regionalgruppe Bremen/Nordwestliches Niedersachsen für dieses Amt vor.
Für die anderen sechs Vorstandsfunktionen kandidieren erneut die bisherigen Vorstandsmitglieder. Selbstverständlich sind weitere Kandidaturen möglich.

Vorstand der Deutsch-Norwegischen Freundschaftsgesellschaft e.V.
Franz Thönnes, 1. Vorsitzender
Ralf Warnecke, 2. Vorsitzender

(Anreisehinweis: Öffentliche Verkehrsmittel: Tram Linie 4 von Haltestelle ICE-Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe bis Haltestelle Mattenberg,
dort umsteigen in Tram Linie 5 bis Baunatal Stadtmitte oder Buslinie 51 von Haltestelle ICE-Bahnhof Wilhelmshöhe, ohne
Umsteigen bis Baunatal Stadtmitte.)

Vorläufige Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Feststellung der Beschlussfähigkeit
3. Beschlussfassung der Tagesordnung
4. Jahresbericht des Vorstandes
5. Jahresbericht der Kassenprüfer
6. Aussprache zu den Berichten
7. Entlastung des Vorstandes
8. Wahl des Vorstandes
a) Wahl eines/r Wahlleiters/in
b) 1. Vorsitzende/r
c) 2. Vorsitzende/r
d) Kassenwart/in
e) Schriftführer/in
f) 3 Beisitzer/innen
9. Wahl von zwei Kassenprüfern/innen
10. Beschlussfassung des Wirtschaftsplanes 2020
11. Satzungsanträge
12. Anträge
13. Verschiedenes


 

Anfang Oktober berichtete das NRK darüber, dass die Besucheranzahl am Preikestolen einen neuen Rekord aufgestellt hat:
Genau 309 956 Personen stiegen im Sommerhalbjahr auf das Bergplateau.

Im Laufe von 10 Jahren ist damit die Anzahl der Touristen um 61% gestiegen, von 118 000 im Jahr 2008 auf 292 622 im Jahr 2018.
Man kann sich fragen, ob der Grund für diese Rekordzahl die Dreharbeiten für den Film „Mission Impossible“ mit Tom Cruise gewesen ist oder das andauernd gute Sommerwetter.
Oder trug zu diesen Zahlen auch die in diesem Jahr neu installierte Zähl-Apparatur bei? Früher wurden die Zahlen auf Grund der Menge der geparkten Autos berechnet.

Preikestolen Besucheransturm

(c) Pixabay

Das aktuelle DNF-Magazin, 2019 Ausgabe 6 ist online hier zu finden...

 

2019 5

Ende Juli ging eine schlimme Nachricht durch die norwegische Presse: „Jägermeister“ hat 40 Jahre lang im falschen Regal des Vinmonopolet (= staatliche Verkaufsstelle von alkoholhaltigen Getränken) gestanden! Mindestens genau so schlimm aber war es, dass er jetzt an einer anderen Stelle einsortiert wurde.
„Jägermeister“ stand im letzten Jahr an dritter Stelle der Verkaufszahlen von Schnaps, nur überholt von zwei Sorten Wodka.
„Jägermeister“ ist für viele Norweger ein Synonym für „friluftsliv“ (=Aktivitäten im Freien) und gehört zum Lagerfeuer in den Bergen und zum Ankern nach einer Fahrt auf See.

 

eScooter

 

(c) Pixabay

Obwohl er doppelt so viel Zucker enthält wie die Mindestgrenze für die Kategorie „Likör“ enthält, wurde er im Sortiment des Vinmonopolet als „Bitter“ eingestuft. Nun aber sollte er vom „Bitter“-Regal ins „Likör“-Regal wandern, trotz der Proteste des Herstellers.
Die Begründung für die Umkategorisierung waren u.a. die entsprechenden Regelungen der EU und die Tatsache, dass er in Schweden als „Likör“ verkauft wird, weil er „wesentlich süßer ist als die anderen Bitter“.

Ende letzten Jahres wurde die zweitlängste Hängebrücke Norwegens, die 1,5 Kilometer lange Hålogalandsbrücke an der E 6, mit zweijähriger Verspätung endlich dem Verkehr übergeben.
Schon während der Bauzeit waren große Herausforderungen aufgetreten: das chinesische Unternehmen sorgte für Verzögerungen, ging in Konkurs und hatte Schwierigkeiten mit dem Baumaterial.
Der Bau der Brücke in der Nähe von Narvik kostete fast vier Milliarden Kronen (ca. 400 Millionen Euro)

 

eScooter

 

(c) Pixabay - Brücke in Norwegen - Symbolfoto

Die ”Aftenposten” meldet am 2 Juli, dass vom April bis 30. Juni dieses Jahres 187 Personen nach einem Sturz mit dem e-Roller, dem eigenen oder einem geliehenen, zu Schaden gekommen sind. Sechs Personen davon wurden in Notaufnahme ins Krankenhaus gebracht.

 

eScooter

 

(c) Pixabay

Das Durchschnittsalter der Verunglückten liegt bei 30 Jahren. Die Anzahl der Männer ist doppelt so hoch wie die der Frauen: 123 zu 64.